Datenschutzhinweise zur Videoüberwachung

Hiermit informieren wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen unserer Videoüberwachung. Die folgenden Datenschutzhinweise gelten für die Unternehmen der Talanx Gruppe. Dazu gehören unter anderem die Marken, CiV Life, HDI, LifeStyle Protection, neue leben, PB Versicherungen, Talanx, TARGO Versicherungen.

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

HDI Service AG
Vertreten durch den Vorstand
HDI-Platz 1
30659 Hannover;
E-Mail: HS.ID-KG-Standorte@hdi.de

Bei Fragen zu den nachfolgenden Datenschutzhinweisen können Sie sich auch an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Er ist per Post unter o. g. Adresse mit dem Zusatz TX DP oder per E-Mail privacy@talanx.com zu erreichen.

Zweck der Videoüberwachung und Rechtsgrundlage

Die Videoüberwachung erfolgt zur Wahrnehmung des Hausrechts und berechtigter Interessen sowie zur Vermeidung von Straftaten und deren Beweissicherung. Rechtsgrundlage der Videoüberwachung ist unser berechtigtes Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO.

Ein berechtigtes Interesse ergibt sich aus internen Organisations- und Verwaltungszwecken, zum Schutz der Einrichtungen, Anlagen und der Vermögenswerte des Unternehmens und aus dem Schadensersatz- und Rechtsverfolgungsinteresse des Unternehmens bei Schäden und Straftaten. Demgegenüber besteht kein überwiegendes Interesse der betroffenen Personen am Schutz von deren Grundrechten und Grundfreiheiten.

Einsatzorte der Videoüberwachung

Kameraanlagen sind insbesondere in den Bereichen vor Besuchereingängen unser Geschäftsgebäude, an den Schranken- und Toranlagen zu den Garagen, an Notausgängen, an der Außenhaut der Geschäftsgebäude sowie an den Zutrittsschleusen für Mitarbeiter installiert. Es werden ausnahmslos nicht-schwenkbare Kameraanlagen mit fester Winkeleinstellung und ohne Tonauf-zeichnung eingesetzt.

Speicherung und Löschen von Daten

Der Zugriff auf die vorgenommenen Aufzeichnungen ist auf wenige Personen unseres Unternehmens beschränkt. Die vorhandenen Videoaufzeichnungen werden fortlaufend durch neue überschrieben, so dass ältere Aufzeichnungen dadurch gelöscht werden.

Eine längere Speicherung kann anlassbezogen erfolgen, wenn Tatsachen die Annahme rechtfertigen, dass auf Aufnahmen aus einem eingegrenzten Zeitraum, Handlungen zu sehen sind, die als Straftat verfolgt oder zur Geltendmachung von zivilrechtlichen Ansprüchen genutzt werden sollen.

Empfänger / Weitergabe von Daten

Die Speicherung erfolgt intern und ohne externe Dienstleister.
Die Aufzeichnungen können zum Zweck der Rechtsverfolgung als Beweismittel an Strafverfolgungsbehörden übermittelt oder zur Durchsetzung zivilrechtlicher Forderungen. Dieses kann eine Übermittlung an Rechtsanwälte, Bevollmächtigte Gutachter oder Gerichte bedeuten und an Auftragnehmern oder Sicherheitsdiensten, die für uns eine Dienstleistung erbringen, einschließlich Versicherern und Beratern.

Ihre Rechte als Betroffene/r

Sie haben das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten. Sie können sich für eine Auskunft jederzeit an uns wenden.

Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, bitten wir um Verständnis dafür, dass wir ggf. Nachweise von Ihnen verlangen, die Ihre Identität belegen.

Ferner haben Sie ein Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung, soweit Ihnen dies gesetzlich zusteht.
Schließlich haben Sie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben.
Ein Recht auf Datenübertragbarkeit besteht ebenfalls im Rahmen der datenschutzrechtlichen Vorgaben.

Widerspruchsrecht:

Der Verarbeitung Ihrer Daten zur Wahrung berechtigter Interessen können Sie widersprechen, wenn sich aus Ihrer besonderen Situation Gründe ergeben, die gegen die Datenverarbeitung sprechen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sein denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, sich an den oben genannten Datenschutzbeauftragten oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden.
Die für die HDI Service AG zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen
Prinzenstraße 5
30159 Hannover


Stand: August 2019