Postbank und Talanx verlängern Kooperation – Talanx übernimmt BHW Leben und PB Versicherungen

  • Talanx erwirbt 100% der BHW Leben und der BHW Pensionskasse
  • Mit dem Erwerb von 50% an der PB Leben und der PB Sach gehören diese Gesellschaften jetzt vollständig zum Talanx-Konzern
  • Talanx zahlt insgesamt 550 Mio. €
  • Vertriebskraft des Konzerns wächst signifikant: Zugang zu fast 15 Mio. Kunden über 850 Filialen, 4.300 mobile Berater und Direktvertriebskanäle der Postbank
  • Bestehende Kooperation zwischen der größten deutschen Retailbank und Deutschlands drittgrößtem Versicherer exklusiv auf weitere 15 Jahre vereinbart
  • Mitarbeiterzahlen der Gesellschaften bleiben unverändert
  • Die Produkte beider Gesellschaften werden unter der eingeführten Marke „PB“ angeboten

Köln, 18. Juli 2007
Mit dem Verkauf von BHW Leben, BHW Pensionskasse und 50 Prozent der Anteile der PB Versicherungen an die Talanx AG hat die Postbank AG ihre Versicherungskompetenz in die Hände ihres langjährigen Versicherungspartners gelegt. Damit kann der Talanx-Konzern seine Position als eine der führenden deutschen Bancassurance-Gesellschaften weiter verbessern. Gleichzeitig vereinbarten Postbank und Talanx, die seit 1999 erfolgreiche Vertriebskooperation exklusiv auf weitere 15 Jahre zu verlängern und deutlich auszubauen. Mit dieser Zusammenarbeit sichert sich Talanx den Zugang zu einem der größten deutschen Filialnetze und zum größten deutschen mobilen Vertriebsnetz. Konzernchef Herbert K. Haas wertet die Vereinbarung als Quantensprung in der vertrieblichen Positionierung der Gruppe: „Die heute besiegelte Kooperation ist eine Win-win-Situation: Die Postbank kann sich investiv auf ihr Kerngeschäft konzentrieren, aber gleichzeitig ihren Kunden mit unseren Produkten höchst wettbewerbsfähige Angebote machen. Im Wettbewerb um Vertriebskraft in Deutschland ist das für Talanx ein Sprung nach vorn. Unser Konzern verbessert durch den Zugang zu fast 15 Millionen Kunden der Postbank, verbunden mit den vielfältigen Vertriebswegen seine Wettbewerbsfä-higkeit signifikant.“


Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen und aufsichtsrechtlichen Zustimmung, die die Unternehmen für Herbst dieses Jahres erwarten.

Mitarbeiterzahlen bleiben unverändert
Die Gesellschaften BHW Leben, BHW Pensionskasse und die PB Versicherungen arbeiten weiter in Hameln und Hilden, allerdings wird die Marke BHW im Versicherungsbereich nicht mehr angeboten. Beide Gesellschaften werden einer einheitlichen Produkt- und Markenstrate-gie folgen und ihre Produkte unter der eingeführten Marke „PB“ exklusiv über die Vertriebswege der Postbank anbieten. BHW Leben (Bruttoprämieneinnahmen 2006: 337 Mio. €) und die PB Versicherungen (Bruttoprämieneinnahmen 2006: 268 Mio. €) umfassen zusammen ein Beitragsvolumen von 605 Mio. € und einen Versicherungsbestand von 1,3 Millionen Verträgen. Beide Gesellschaften haben jeweils ca. 100 Mitarbeiter und zeichnen sich durch eine extrem günstige Verwaltungs- und Vertriebskostenquote aus.

Lange, erfolgreiche Partnerschaft von Postbank und Talanx
Postbank und Talanx sind bereits seit vielen Jahren Partner im Versicherungssektor. Mit den PB Versicherungen gründeten die beiden Gesellschaften 1998 ein Joint Venture. Norbert Kox, im Talanx-Vorstand verantwortlich für den Bereich Bancassurance und Vorstandsvorsitzender der PB Versicherungen: „Die Fortsetzung und Ausweitung der Kooperation ist ein klares Bekenntnis zu unserem gemeinsamen Erfolgsmodell und Ausdruck gegenseitigen Vertrauens.“ Ein wichtiger Punkt in der Entscheidung zugunsten der Talanx waren laut Kox die im Talanx-Geschäftsfeld genutzten Synergien in der Verwaltung. Dadurch zählten diese Gesellschaften zu den kostengünstigsten und effizientesten im deutschen Lebensversicherungsmarkt. Dies sei auch bei der Umsetzung anstehender gesetzlicher Anforderungen wie EU-Vermittlerrichtlinie, VVG-Reform oder Solvency II von großer Bedeutung. Und schließlich stellten auch die vielen guten Ratings der PB Versicherungen sicher, dass die Postbank ihren Kunden attraktive Produkte anbieten könne.

Talanx-Bancassurance individuell auf den Partner ausgerichtet
Die Gesellschaften im Talanx-Geschäftsfeld Bancassurance haben das Versicherungsgeschäft vollständig in die Strukturen ihrer jeweiligen Bankpartner integriert. Kox: „Mit unseren Versicherungsgesellschaften entwickeln wir Versicherungsprodukte, die sich in ihren Produkt- und Servicestrategien exklusiv auf den jeweiligen Partner ausrichten.“ Die Produkte sind vollständig in die Markenarchitektur, Vertriebsabläufe und IT-Systeme des Bankpartners integriert. Die Aufgaben sind klar zwischen Versicherer und Bankpartner verteilt: Während die Versicherungsgesellschaft ihr Know-how zur Produktentwicklung liefert, stellt der Bankpartner Vertriebskanäle und Schnittstellen auf allen Organisationsebenen zur Verfügung.

Bankvertrieb gewinnt international zunehmend an Bedeutung
Im Geschäftsfeld Bancassurance verfügt Talanx heute über drei große nationale und drei internationale Bank- und Postkooperationen. In Deutschland kooperiert Talanx neben der Postbank seit Jahren sehr erfolgreich mit der Citibank Privatkunden AG & Co. KGaA und über die Neue Leben Versicherungen mit vielen Sparkassen in Deutschland. Das insgesamt daraus erzielte Beitragsvolumen betrug Ende 2006 2,2 Mrd. €, die Vertragsstückzahl lag bei knapp 2 Millionen Verträgen. Im Neugeschäft wuchs Talanx aus den genannten drei Kooperationen in den letzten Jahren deutlich über dem Marktdurchschnitt. Auch international hat das Konzept Erfolg: Die Kooperation mit der ungarischen Post hat gezeigt, dass das Geschäftsmodell der Talanx auch im Ausland erfolgreich ist. In weniger als fünf Jahren erreichte die ungarische Gesellschaft in der Autoversicherung einen Marktanteil von 5 Prozent. In Russland und in der Türkei startet das Geschäftsfeld noch in diesem Jahr neue Aktivitäten. Haas: „Wir haben gezeigt, dass wir unser Bancassurance-Modell mit Erfolg exportieren können. Das trägt zur segmentalen und regionalen Diversifizierung des Konzerns bei und ist damit ein wesentlicher Baustein der Equity Story der Talanx.“

Haas unterstrich die Bedeutung der heutigen Einigung mit der Postbank für den Konzern: „Die Attraktivität der Bancassurance zeigt sich europaweit derzeit besonders deutlich in vielen, sehr preisintensiven Bieterschlachten um Bankversicherer. Unser Vorteil ist, dass gerade im deutschen Markt dieser Vertriebskanal noch enormes Potenzial besitzt.“ Verglichen mit anderen europäischen Märkten sei in Deutschland dieser Vertriebsweg noch wenig ausgeprägt. Haas: „Wir sind jetzt am Anfang einer vertrieblichen Erfolgsstory: Unsere frühzeitige und langfristig abgesicherte Positionierung in der Bancassurance mit vertriebsstarken Partnern auf einer exklusiven Basis macht uns zu einem Gewinner im Wettbewerb.“


Dokumenten-Service